Prepaid Kreditkarten

{lang: 'de'}

Kreditkarten gehören zum heutigen Alltag dazu. Sie bilden eine gute Möglichkeit, bargeldlos bezahlen zu können. Jedoch wird für die Beantragung eine Schufa-Auskunft eingeholt. Allerdings gibt es nun auch eine gute Alternative, mit der jeder Verbraucher eine Kreditkarte erhalten kann, nämlich Prepaid Kreditkarten zum Aufladen.

Die Vorteile an diesen Kreditkarten ist einfach erklärt. Sie werden ohne Schufa-Auskunft sowie ohne jeglichen Einkommensnachweis herausgegeben, können mit einem bestimmten Betrag aufgeladen und dann bis zu der Summe genauso in allen Akzeptanzstellen eingesetzt werden, wie jede andere Kreditkarte. Daher eignen sich die Prepaid Kreditkarten zum Aufladen auch sehr gut für einen Auslandsurlaub. Denn es ist möglich, mit ihnen überall in der Welt eine Bargeldabhebung am Geldautomaten zu tätigen oder in Geschäften und Restaurants zu bezahlen.

Rein äußerlich sind die Prepaid Kreditkarten zu den herkömmlichen nicht zu unterscheiden, denn auch sie verfügt über den Nummerncode sowie den CVV- oder CVC-Code. Lediglich die Prägung fehlt und kann so von den vollwertigen Karten unterschieden werden. Das Aufladungsprinzip ist den meisten Verbrauchern von den Prepaid Telefonkarten bereits bekannt. So kann ganz bequem und schnell die Karte wieder mit dem gewünschten Betrag aufgefüllt werden. Natürlich wird der Verbraucher, wie bei jeder vollwertigen Kreditkarte, eine Abrechnung über die Abbuchungen bekommen, so dass jede Buchung nachvollzogen werden kann.

Jedoch wird der Markt der Prepaid Kreditkarten immer größer, immer mehr Anbieter drängen mit ihren Produkten auf den Markt. Von daher ist es wichtig, vorab einen Vergleich über das Internet anzustreben. Da auch für die Prepaid Kreditkarten ein jährlicher Betrag entrichtet werden muss, der stark variieren kann, sollte besonders auf die Leistungen geschaut werden.