Kreditkarten-Kunden wieder Kauf-freudiger

{lang: 'de'}

Die Wirtschaftskrise hat vor allem in den USA bis heute ihre Spuren hinterlassen. Eine von vielen Auswirkungen der Wirtschafts- und Finanzkrise war mitunter auch, dass die Kreditkarten-Käufe, bzw. das Bezahlen mit der Kreditkarte erheblich zurück ging. Dies geschah nicht zuletzt auch aufgrund eines allgemeinen Einbrechens des Konsums.

Allerdings zeigen die neusten Geschäft-zahlen von Unternehmen wie MasterCard, Visa oder American Express dass es wieder aufwärts geht! Gerade die nun veröffentlichten Zahlen aus dem letzten Jahr, zeigen sehr deutlich dass die Konsumenten wieder verstärkt mit ihren Kreditkarten einkaufen. Dies dürfte die im Rahmen der Wirtschafts ebenfalls in die Krise geratenen Kreditkarten-Unternehmen wohl mehr als freuen und lässt so manchen Investor aufatmen.

Auch für dieses Jahr werden positive Entwicklungen in Aussicht gestellt.

Jedoch sind viele Kreditkarten-Unternehmen auch weitaus vorsichtiger geworden. Schließlich hat die Finanzkrise gezeigt dass die Vergabe von Krediten um jeden Preis nicht immer zu einem positiven Ende, bzw. Rendite führt. Die internationalen Regelwerke zur Vergabe von Krediten sind in dieser Hinsicht sehr viel strenger geworden, was natürlich auch den Bereich der Kreditkarten ganz erheblich betrifft.

Somit müssen sich die Verbraucher wohl darauf einstellen, künftig auch etwas mehr durchleuchtet zu werden, wenn es beispielsweise um die Vereinbarung eines Kreditlimits mit der Bank geht. Hierdurch steigt jedoch auch die finanzielle Sicherheit aller Beteiligten.