Kostenlose Kreditkarten Angebote genau prüfen

{lang: 'de'}

Bis vor wenigen Jahren war es noch durchaus üblich für eine Kreditkarte eine Jahresgebühr zu bezahlen. Je nach Kreditkarte lag hier die Gebühr zwischen 100 und 300 Euro. Sollte es sogar eine sehr hochwertige Kreditkarte sein, lag die Jahresgebühr sogar bei noch mehr. Das hat sich aber zum großen Vorteil vieler Kunden geändert. Mittlerweile können Kunden bei vielen Direktbanken eine kostenlose Kreditkarte erhalten. Allerdings gilt es für Kunden durchaus vorsichtig zu sein, denn teilweise gibt es bestimmte Haken bei dem Angebot einer kostenlosen Kreditkarte. Achten Kunden aber auf diese und wissen darüber Bescheid, können Sie trotzdem diese sehr günstigen Kreditkarten Angebote wahrnehmen und müssen sich nicht über plötzliche hohe Rechnungen ärgern.

Angebote von kostenlosen Kreditkarten prüfen

Bei den meisten Angeboten von kostenlosen Kreditkarten verzichtet die Bank lediglich auf die Jahresgebühr. Hier können Kunden zwar schon mal 20 bis 100 Euro an Kosten einsparen, jedoch ganz kostenlos sind diese Kreditkarten dann doch nicht. Bezahlen Kunden etwas mit der Kreditkarte, wird hierfür eine Gebühr fällig. Auch wenn Kunden Bargeld mit der Karte abheben, lässt sich dies die Bank bezahlen. Lediglich einige wenige Banken verzichten sowohl auf die Jahresgebühr, als auch auf die Gebühren für Transaktionen und Bargeldverfügungen. Wirbt eine Bank also mit einer kostenlosen Kreditkarte sollten sich Interessenten auf jeden Fall noch mal die Preisliste und dann die Gebühren für einzelne Transaktionen ansehen.
Ebenfalls im Hinterkopf behalten sollten Interessenten, dass es sich bei vielen kostenlosen Kreditkarten um eine so genannte Debitkreditkarte handelt. Das bedeutet die Zahlung über die Kreditkarte wird direkt von einem Girokonto belastet. Kunden nehmen mit dieser Karte keinen Kredit an, sondern es wird direkt und sofort von dem Guthaben des Girokontos abgerechnet. Hierbei handelt es sich also nicht mehr um eine klassische Kreditkarte im eigentlichen Sinne, dennoch kann diese ganz normal als Kreditkarte eingesetzt werden.
Manche Banken stellen eine Kreditkarte erst dann kostenlos aus, wenn Kunden auch gleichzeitig ein Girokonto eröffnen. Oder die Bank verlangt von Ihren Kunden einen gewissen Jahresumsatz über die Kreditkarte und erstattet im Nachhinein die Jahresgebühr. Ebenfalls sehr beliebt sind Neukunden Aktionen bei denen Karteninhaber nur für das erste Jahr keine Jahresgebühr bezahlen müssen. Ab dem zweiten Jahr wird dann eine Gebühr von der Bank erhoben.

Für Privatpersonen gibt es tatsächlich eine kostenlose Kreditkarte die so gut wie keine Einschränkung besitzt. Leider bieten nicht alle Banken ein eben solches Angebot, sondern Kunden müssen mit ein paar kleinen Einschränkungen leben. Diese sind aber meistens noch zu verkraften (beispielsweise nur bei gleichzeitiger Eröffnung eines kostenlosen Girokontos). Dennoch empfiehlt es sich die Angebote der kostenlosen Kreditkarten genauer anzusehen und sich dann für eine Kreditkarte zu entscheiden.