Schufa-Basisscore kann beim Umzug zu Problemen führen

{lang: 'de'}

Es hört sich fast schon skandalös an, ist jedoch leider wahr: Banken können (indirekt) aufgrund eines Umzuges einen laufenden Kredit (teilweise) aufkündigen! Der Grund dafür liegt in dem Schufa-Basisscore, in den auch der genaue Wohnort der betreffenden Person mit einbezogen wird.

Die Schufa zieht hier die statistische Wahrscheinlichkeit für einen Kreditausfall aufgrund des genauen Wohnortes mit ein. Man muss allerdings auch dazu sagen, dass es nur einer von vielen Faktoren ist, der beim Scoring berücksichtigt wird. Wenn sich dieser Faktor jedoch ändert, kann es mitunter zu einer kompletten Neubewertung des Kredites kommen.

Oftmals wird bei den Banken auch lediglich zu Kenntnis genommen dass das Scoring gesunken ist. Schon allein das bewegt in einigen Fällen eine Bank dazu, einen Kredit aufzukündigen. Besonders betroffen sind dabei so genannte “Rahmenkredite”, bei denen man einen Kreditrahmen für ein bestimmtes Projekt von einer Bank genehmigt bekommt. Hier wird oftmals der nicht in Anspruch genommene Teil dieses Kredites aufgekündigt, wenn sich das Scoring negativ ändert.

In vielen Fällen greifen hier einfach Automatismen. Oftmals lässt sich das Problem jedoch durch ein persönliches Gespräch mit der Bank klären und die Kündigung des Kredites kann wieder rückgängig gemacht werden.