Bei Kreditkarten gibt es große Unterschiede. Daher empfiehlt sich ein kostenloser Kreditkartenvergleich um die richtige Kreditkarte für sich zu finden.


Hier finden Sie viele wichtige Informationen rund um Kredite, Kreditkarten & Kreditkartenvergleiche.


Hier finden Sie viele interessante Artikel zum Thema Finanzen.


Weitere aktuelle Informationen rund um die unterschiedlichsten Kredite, Kreditkarten & Kreditkartenvergleiche


Hier können Sie unsere Nachrichtenarchive rund um das Thema Finanzen und Kredite einsehen.

 

Kreditkarte ohne Schufa

{lang: 'de'}

Hier finden Sie Kreditkarten Anbieter die Ihnen eine Kreditkarte ohne Schufa-Auskunft bereitstellen. Vergleichen Sie einfach die Kreditkarten Anbieter und finden Sie die perfekte Kreditkarte:

Bei der Beantragung einer klassischen Kreditkarte müssen Antragsteller sowohl ein monatlich festes Einkommen wie auch eine positive Schufa-Auskunft vorweisen können. Der Grund hierfür ist, dass Kreditkarten über eine Kreditlinie verfügen, die vom Karteninhaber flexibel in Anspruch genommen werden kann. Je nach Vereinbarung wird die in Anspruch genommene Kreditsumme dann am Monatsende oder in kleinen monatlichen Raten getilgt. Kreditnehmer ohne festes Arbeitseinkommen und mit negativer Schufa können Kreditkarten daher nicht beantragen, da sie nicht über die notwendige Kreditwürdigkeit verfügen.

 

Da Kreditkarten im Alltag aber immer wichtiger werden, etwa bei Bezahlungen im Ausland oder im Internet, haben die Banken Kreditkarten entwickelt, die ohne die Abfrage der Schufa-Daten vergeben werden können. Die Kreditkarte ohne Schufa wird dabei oft auch als Prepaid Kreditkarte bezeichnet, da sie lediglich dann eingesetzt werden kann, wenn vorab Guthaben auf das Kartenkonto übertragen wurde. Es handelt sich damit also um eine Kreditkarte auf Guthabenbasis. Ist dieses Guthaben aufgebraucht, kann die Karte nicht mehr eingesetzt werden. Die Überweisung von Guthaben auf das Kreditkartenkonto ist per Überweisung vom eigenen Girokonto problemlos möglich. Obwohl die Kreditkarte lediglich auf Guthabenbasis funktioniert, gibt es kaum Einschränkungen in der Verwendung. So können Karteninhaber mit der Kreditkarte ohne Schufa ebenfalls Bargeld am Geldautomat ziehen, können Rechnungen an Tankstelle, in Restaurants und beim Händler begleichen und im Internet bezahlen.

 

Grundsätzlich kann jeder Bankkunde eine solche Prepaid Kreditkarte beantragen, unabhängig der persönlichen Schufa-Daten. Damit ist die Karte auch bei bereits erfolgten Kreditkündigungen nutzbar, selbst nach Abgabe der Eidesstattlichen Versicherung oder nach Eröffnung der Privatinsolvenz kann die Kreditkarte ohne Schufa noch beantragt werden. Selbst Minderjährige können die Kreditkarte ohne Schufa mit dem Einverständnis ihrer Eltern beantragen und nutzen. Sie ist beispielsweise für das Schüleraustauschjahr, welches häufig in den USA verbracht wird, enorm wichtig. Verwenden Sie eine Prepaid-Kreditkarte auf unserem Spielplatz, um den Sieg holen. Spielen und gewinnen Online spielautomaten.

 

Die Kreditkarten ohne Schufa werden sowohl im Internet wie auch von vielen deutschen Banken angeboten. Bei der Beantragung der Karte sollten die jeweiligen Kartenbedingungen allerdings genau geprüft werden, denn die Kosten für die Kreditkarte ohne Schufa sind sehr unterschiedlich. So reichen die jährlichen Kartengebühren von 29 – 100 Euro, mitunter werden zusätzliche Gebühren für die Aufladung der Karte oder aber die Rückübertragung von Guthaben fällig. Weitere Kosten können bei der Kreditkarte ohne Schufa anfallen, wenn die Karte im Ausland eingesetzt wird. Die Höhe der Auslandsgebühren reichen von 1-3% des Kreditkartenumsatzes, auch für die Bargeldverfügung am Geldautomat können Kosten anfallen. Letztlich gewähren einige Kartenherausgeber für Guthaben auf dem Kartenkonto einen Zinssatz, der von 0,25-1,5% p.a. reichen kann. Es lohnt sich also, die Preise und die Konditionen der Banken zu prüfen und die Kreditkarte ohne Schufa kostengünstig abzuschließen.