Was tun bei Kreditkarten Verlust?

{lang: 'de'}

Eine Kreditkarte ist heute ein sehr geschicktes Hilfsmittel, um die eigene finanzielle Flexibilität zu erhöhen und tolle Zusatzleistungen in Anspruch zu nehmen. So kann man beispielsweise auch im Ausland bequem bargeldlos zahlen und im Normalfall an sehr vielen teilnehmenden Geldautomaten Bargeld in der jeweiligen Landeswährung abheben. Darüber hinaus werden Einkaufsrabatte, kostenfreie Versicherungen oder auch Reise-Services geboten, die eine Kreditkarte zu einem wirklich interessanten Finanzprodukt machen. Wenn eine solche Karte jedoch einmal verloren geht, ist der potenzielle Schaden enorm und deshalb muss in einem solchen Fall schnell gehandelt werden.

Beim Kreditkarten Verlust schnell die Karte sperren lassen

Sobald man den Verlust der eigenen Kreditkarte bemerkt, ist es wichtig, diese so schnell wie möglich sperren zu lassen, um einen eventuellen Missbrauch ausschließen zu können. Wer die Sperr-Hotline des eigenen Kartenanbieters in dem Moment nicht vorliegen hat, kann auch einfach den Sperr-Notruf (Telefonnummer: 116 116) informieren und diesen Schritt vollziehen. Die Nummer ist in Deutschland gebührenfrei und rund um die Uhr erreichbar, so dass es kein Problem darstellt, einen entsprechenden Kartenverlust auch mitten in der Nacht zu melden. Der Zeitaspekt stellt sich dabei jedoch als außerordentlich wichtig dar, denn je später die Sperrung nach dem Verlust erfolgt, desto größer ist das Risiko, dass jemand die Karte findet und sie eventuell benutzt.

Durch schnelles Handeln die Haftung begrenzen

Wer den eigenen Kreditkarten Verlust nicht fahrlässig herbeigeführt hat und eine schnelle Sperrung der eigenen Karte durchführt, kann die Haftung für eventuelle Verluste deutlich einschränken. Oftmals übernehmen in einem solchen Fall nämlich die Kreditkarten Anbieter eventuell entstandene Kosten durch einen betrügerischen Einsatz der Zahlungskarte und ersetzen dem Kunden die Kosten. Sollte man die Karte jedoch fahrlässig irgendwo herumliegen lassen oder sie im eigenen Pkw vergessen und sich ein entsprechender Diebstahl ereignen, bleibt man selbst auf den Kosten sitzen, was mitunter recht teuer werden kann.

Kreditkarten Verluste und Betrugsfälle durch entsprechende Maßnahmen verhindern

Natürlich kann es jedem Menschen passieren, einmal sein Portemonnaie mit seiner Kreditkarte zu verlieren, aber durch entsprechende Maßnahmen lässt sich dieses Risiko zumindest einschränken und eventuelle Verluste können begrenzt werden. So ist es zum Beispiel sehr wichtig, die Kreditkarte niemals im eigenen Pkw zurückzulassen, da sie dort als nicht sicher gilt. Ferner sollte man bei Zahlungen im Internet immer darauf achten, nicht auf entsprechende Phishing-Seiten hereinzufallen, was sich durch die Prüfung der Adresszeile im Browser sehr gut verhindern lässt. Ein weiterer essenzieller Punkt besteht darin, niemals die PIN und die Karte am gleichen Ort aufzubewahren, damit eventuellen Dieben nicht Beides in die Hände fällt.