Kredit auf Kreditkarten

{lang: 'de'}

Bei den Kreditkarten gibt es verschiedene Abrechnungsmodelle. Als „echte“ Kreditkarten werden nur die bezeichnet, bei denen der Kreditkartenanbieter dem Kreditkarteninhaber auch wirklich einen Kredit einräumt. Das macht die Kreditkarte erst richtig attraktiv und interessant, weil das Bezahlen damit auf Kredit passiert.
  
Eine Mastercard mit 8.000 Euro Kreditrahmen funktioniert dann so, dass der Kreditkarteninhaber, wenn er im Monat für 650 Euro mit der Kreditkarte bezahlt hat, dass er entweder mindestens 30 Euro oder 3% des Betrages ausgleichen muss. Für den Rest wird ihm großzügig Kredit gewährt.
  
Liest sich praktisch und ist fantastisch, weil man als Karteninhaber immer selbst entscheidet, wann die zusätzliche Liquidität genutzt wird. Dabei darf man aber nicht vergessen, dass mit steigendem Saldo der Verfügungsrahmen sinkt. Und der Saldo steigt selbst dann, wenn keine Umsätze getätigt werden, weil die monatlichen Zinsen drücken.
 
Es gibt Kreditkartenanbieter wie die Advanzia, diese berechnen fast 18 % Zinsen. Wenn mit der Kreditkarte Bargeld gezogen wird, dann sogar mehr als 25 %. Das muss man wissen, wenn man denkt, das Bargeld abheben kostenlos ist. Wird Geld abgehoben, dann sind darauf sofort Zinsen fällig. Es gibt keinen Aufschub, wie das sonst beim Bezahlen mit der Kreditkarte üblich ist.
  
Durch die hohen Zinsen bei einigen Kreditkartenanbietern wird die kostenlose Kreditkarte ganz schnell zu einer Kostenfalle. Der Zinseszinseffekt, der beim Sparen ordentliche Rendite bringt, dreht sich beim Schulden machen in das Gegenteil um.
  
Ein Teufelskreis, dem nur schwer zu entrinnen ist
  
Wer einmal in die Kreditkartenfalle getappt ist, kommt da allein nur schwer wieder raus. Mit eiserner Disziplin und bei Verzicht auf Einsatz der Kreditkarte als Bezahlmittel ist es zu schaffen, den Kredit abzubauen. Günstiger kann es sein, wenn nach einem Kreditvergleich ein günstiger Ratenkredit aufgenommen wird, mit dem dann der Kreditkartensaldo komplett getilgt wird.
  
Wer einmal die negativen Seiten der Revolving Kreditkarten am eigenen Leib kennengelernt hat, wird in Zukunft andere Abrechnungsmodelle wie zum Beispiel die Prepaid Kreditkarte präferieren. Hier hat man die Kosten voll im Griff.