Kontaktlos zahlen mit der Postbank Kreditkarte

{lang: 'de'}

Wer regelmäßig mit der Kreditkarte bezahlt, der kennt die übliche Prozedur. In der Regel muss man die Zahlung mit seiner Unterschrift bestätigen, nachdem diese erfolgt ist. In einigen wenigen Fällen kann diese Bestätigung auch per Eingabe der PIN erfolgen, was jedoch nicht wirklich üblich ist. In Zukunft jedenfalls werden Kunden der Postbank auf beide Verfahren verzichten können. Sie haben dann die Möglichkeit, mit ihrer Kreditkarte vollkommen kontaktlos zu bezahlen.

 

Wie das möglich ist? Das neue Verfahren nennt sich payWave und damit ist es dann tatsächlich möglich, ohne die Eingabe einer PIN oder die Unterschrift mit der Kreditkarte zu zahlen. Die Karte wird dabei in einem Abstand von höchstens vier Zentimetern an ein Lesegerät gehalten, woraufhin das Geld vom jeweiligen Konto abgebucht wird. Wenn der Betrag über 25 Euro liegt, ist jedoch aus Sicherheitsgründen auch weiterhin eine Unterschrift nötig.

 

Bis auf weiteres ist es außerdem lediglich mit den neu ausgegebenen VISA Gold- und VISA Platinum-Kreditkarten möglich, per payWave zu bezahlen. Wenn der Test erfolgreich verlaufen sollte, kann man jedoch davon ausgehen, dass es in der Zukunft auch mit den ganz normalen Kreditkarten und auch EC-Karten der Postbank möglich sein wird. Andere Banken planen im Übrigen auch ähnliche Möglichkeiten in dieser Richtung.