Gestohlene Kreditkartennummern werden immer häufiger zum Problem

{lang: 'de'}

Immer öfter kommt es vor, dass zum Beispiel Kunden aus heiterem Himmel Post erhalten, dass sie doch bitte ihre Kreditkarte umtauschen sollen. In so einem Fall erhält man dann oftmals eine neue Nummer und weiß gar nicht so recht warum.

Grund dafür sind nicht selten Vorfälle, bei denen Kreditinstituten oder anderen am Geldtransfer beteiligten Firmen Kreditkartennummern in großer Anzahl gestohlen werden. Dies ist in vielen Fällen durch Hacker, Datenlecks oder ganz einfach Nachlässigkeiten verschuldet.

Schlimmer sind jedoch die unbemerkten Fälle, in denen Kreditkartennummern gestohlen werden ohne dass es bemerkt wird. Dies ist sowohl im privaten Umfeld möglich (Diebstahl, etc.), als zum Beispiel auch bei Versandhäusern, die auf ihren Servern massenhaft Kreditkarten-Daten speichern.

Sollten Dritte in den Besitz einer Kreditkartennummer kommen, so können Sie in vielen Fällen allein mit dieser Nummer Bezahlvorgänge vornehmen. Der Kreditkarteninhaber bemerkt dies frühstens dann, wenn auf seinem Konto abgebucht wird, bzw. er die Abrechnung erhält. In diesem Fall liegt es in Seiner persönlichen Verantwortung schnell zu reagieren und seine Kreditkarte zu sperren.

Derartige Probleme treten in jüngster Vergangenheit immer häufiger auf. Aktuell kursieren wieder viele Meldungen großer Datendiebstähle in den Medien.